HOTELSUCHE

Lage
Ankunft (TT/MM/JJ)
Anzahl Kategorie
Dauer



>> erweiterte Suche

ÖFFENTLICHE STADTRUNDGäNGE

>> mehr...
Hier finden Sie die Termine unserer Themenführungen für Einzelgäste und Kleingruppen
>> mehr...

GöTTINGER VERANSTALTUNGSKALENDER


KARTENVORVERKAUF

Ticket-Service im Alten Rathaus
Mo - Fr 9.30 - 18.00
Sa 10.00 - 18.00
So 10.00 - 14.00 (Apr.-Okt.)
Tel. (05 51) 4 99 80-31
>> Angebote

APP GöTTINGEN

>> mehr Infos
Mobiler Reiseführer
>> mehr Infos



Stadtrundgang auf den Spuren Otto von Bismarcks

Die Göttinger Studienjahre des „Eisernen Kanzlers“, Otto von Bismarck, stehen im Mittelpunkt einer thematischen Stadtführung, die die Tourist-Information Göttingen am Sonntag, 02.04.2017, anbietet.


Bismarckhäuschen an der Stadtmauer - Bismarcks Studentenbude während seiner Göttinger Zeit
Gleich nach seinem Abitur – im Alter von 17 Jahren – kam Bismarck 1832 nach Göttingen zum Studium der Rechtswissenschaften. Der spätere Reichskanzler fiel den akademischen Autoritäten Göttingens nicht gerade als ein mustergültiger Studiosus auf. Sein Benehmen führte rasch zur Bekanntschaft mit dem Karzer, dem universitätseigenen Gefängnis. Doch nicht nur ein Blick auf seinen unsteten Lebensstil als junger Student lohnt sich. Auch der später das gesamte Deutsche Reich umfassende Denkmalkult machte nicht vor der Stadt halt, mit der Bismarck auf besondere Weise verbunden war. Ein Ausspruch, den Bismarck gegenüber seinen Kommilitonen geäußert haben soll, kennzeichnet die beiden „Bismarck-Gesichter“, die in Bezug auf Göttingen erkennbar werden: „Ich werde entweder der größte Lump oder der erste Mann Preußens!“

Der Rundgang über Bismarck und seine Zeit als Student in Göttingen mit Besuch des Bismarckhäuschens am Wall startet am:

Sonntag, 02.04.2017
um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Altes Rathaus
Dauer: ca. 90 Minuten
Preis pro Person: 7,50 € / Kinder bis 12 Jahre 3,75 €


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir rechtzeitig Karten zu kaufen. Anmeldung unter Tel. (05 51) 4 99 80-31.
 


http://goettingen-tourismus.de
erstellt am 20.03.2017